Bodenseefreunde.de

Bodensee-Orte

Überlingen

Ortsportrait über Überlingen

Blick vom Münster

- Foto: Stefan Eckardt

Überlingen ist eine Große Kreisstadt am nördlichen Bodenseeufer und nach Friedrichshafen die zweitgrößte Stadt des Bodenseekreises am nördlichen Bodenseeufer.
Sehenswürdigkeiten:
Rathaus
Münster St. Nikolaus
Die längste Uferpromenade am Bodensee
Bodensee-Therme
Geschichte
Überlingen wurde erstmals 770 als Iburinga urkundlich erwähnt. Möglicherweise war es zuvor Sitz des alemannischen Herzogs Gunzo. Um 1180 verlieh Kaiser Friederich Barbarossa dem Ort das Marktrecht, 1211 wurde Überlingen das Stadtrecht verliehen. Ende des 14. Jahrhunderts wurde die Stadt freie Reichsstadt.
Im dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt 1632 und 1634 erfolglos von schwedischen Soldaten belagert, aber 1643 schließlich doch eingenommen.
Mit dem Reichsdeputationshauptschluß verlor Überlingen 1803 die Reichsunmittelbarkeit und wurde Teil des Großherzogtums Baden. 1895 erfolgte der Anschluss an das Eisenbahnnetz.
Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde von Häftlingen des KZ Dachau nahe von Überlingen eine Außenstelle des Konzentrationslagers errichtet. Die Häftlinge arbeiteten von Oktober 1944 bis April 1945 an einem Stollensystem, in dem Friedrichshafener Rüstungsbetriebe vor Bombardierung geschützt sein sollten. Von den mindestens 168 Häftlingen, die die Bauzeit nicht überlebten, liegen 97 auf einem Friedhof in der Nähe der Wallfahrtskirche Birnau begraben.
Bis zur Kreisreform zum 1. Januar 1973 war Überlingen Kreisstadt des Landkreises Überlingen, der dann im Bodenseekreis aufging.
Daten:
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Landkreis: Bodenseekreis
Geografische Lage: 47° 46' N, 09° 10' O
Höhe: ca. 400 m ü. NN
Fläche: 58,67 qkm
Einwohner: 21.375 (Mai 2005)
Bevölkerungsdichte: 354 Einwohner je qkm
Website: www.ueberlingen.de


Die Informationen auf dieser Seite basieren teilweise auf dem Artikel Überlingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

C 2014 Bodenseefreunde.de - Alle Rechte vorbehalten!
Dieses Internet-Angebot ist in keiner Weise mit folgenden Angeboten verbunden: bodensee.de, bodensee-radweg.com, bodenseeferien.de.